Endlich ein Leben OHNE AKNE

So geht’s: jeden Morgen eine Karotte zusammen mit vier Cashewnüssen essen. That’s it!

Meine Geschichte:

Jahrelang litt ich an Akne. Wer daran leidet, weiss, was das heisst. Schmerzen, die die tiefliegenden, entzündeten Pickel verursachen. Man kann nichts dagegen machen, auch wenn man Süsses weglässt. Ich habe jehnste Kosmetikartikel ausprobiert, was oftmals auch ziemlich ins Geld ging. Geholfen hat nichts. Eine anderthalbjährige medikamentöse Therapie, die für den Körper unglaublich aggressiv ist und gesundheitlich bedenklich, erzielte nach Absetzung keinerlei Wirkung. Von den Mitmenschen wird man – falls man nicht jeden Tag Make-up aufträgt – schnell als ungepflegt abgestempelt, oder aber eben als jemand, der zuviel Make-up trägt. Für mich war das sehr belastend.

Dann empfahl mir mein Schlottergotti Jacqueline das obgenannte Vorgehen. Vielleicht hatte sie das früher schon einmal gesagt und ich habs als Mythos abgetan – wie konnte so etwas Simples und praktisch Kostenloses denn wirken, wenn nicht einmal die Kosmetikbranche noch die Medizin bisher etwas gefunden hat, das zumindest mir hilft??

Naja, wie dem auch sei; ich mache das obige nun schon seit November 2018 und habe bis heute (Februar 2020) keine Akne mehr. Ab und zu einen kleinen, aber äusserlichen Pickel (was lediglich bedeutet, dass meine Haut ordentlich entgiftet), aber schmerzhafte, tief liegende Entzündungen, die äusserlich Narben hinterlassen, obwohl man sie auch nie nur mal äusserlich gedrückt hätte – diese Zeiten sind Jacqueline sei dank passé!

Kleine Anekdote: Im Januar 2019 war ich auf einer Chinareise und konnte leider nicht in jeder Stadt den nächsten Lebensmittelmarkt aufsuchen und in der Restaurantküche nachzufragen war mir peinlich. Da die Reise auch nur 3 Wochen dauerte, liess ich das mit den Rüebli und Cashewkernen fürs Erste aus – würde ja wohl nicht so schlimm sein. Nach drei Tagen und einer erneut tiefliegenden Entzündung später lernte ich das Wort huluobo (Karotte auf Chinesisch) und ignorierte komische Blicke, die ich vom Küchenpersonal erntete 🙂

Ich bin so unendlich DANKBAR, dass mein Leiden endlich zu Ende ist, und so nebenbei darf ich erwähnen, dass ich auch die spezielle PC-Brille, die ich mir im Oktober 2018 zugelegt hatte wegen Kopfschmerzen aufgrund von langem Arbeiten am PC, nach meiner Chinareise noch kein einziges Mal gebraucht habe.

Vorteile:

  • kostet in Bioqualität gerade einmal 45 Rappen pro Tag, wobei das dann im Budget zur Ernährung gezählt werden kann. (14.- pro Monat)
  • 100% natürlich
  • Carotin (in der Karotte enthalten) hat eine generell zellschützende Wirkung und ist eine Vorstufe von Retinol (Vitamin A, das in grosser Menge in Aknemedikamenten enthalten ist). Karotten sind förderlich für die Blut- und Zahnbildung sowie für die natürliche Widerstandskraft gegen Krankheiten. Ihr Kaliumgehalt wirkt harntreibend. Karotten werden auch bei Verdauungsstörungen von Kleinkindern eingesetzt, die leicht stopfende Wirkung beruht auf dem hohen Pektin-Gehalt und den leicht bakteriostatisch wirkenden ätherischen Ölen. (Quelle: Wikipedia)
  • L-Tryptophan (im Cashewkern enthalten) wird oft als stimmungsaufhellend, beruhigend und gewichtsreduzierend bezeichnet. Die stimmungsaufhellende Wirkung von L-Tryptophan beruht dabei vermutlich darauf, dass es im menschlichen Körper zu Serotonin umgewandelt wird. Es wird angenommen, dass durch einen erhöhten Serotoninspiegel die Stimmung aufgehellt und Depressionen gelindert werden können. (Quelle: Wikipedia)

Nachteile:

  • Mir sind keine bekannt, aber allfällige Interaktionen mit Medikamenten sollten mit dem Arzt besprochen werden.
Haftungsausschluss: Ich bin keine Medizinerin und das obgenannte ist ein reiner Erfahrungsbericht meinerseits. Eine allfällige Umsetzung und deren Risiken und Nebenwirkungen liegt in der Verantwortung des Lesers.

 

 

 

 

2 Comments

  1. Liebe Evelyne

    Das freut mich sehr für Dich – und alle, denen Du den Ausweg aus diesem Leiden zeigst. Herzliche Gratulation!!!

    Gestern Nachmittag – es war ja megafrühlinghaft – beschloss ich, Dich heute für einen Spaziergang am Nachmittag anzufragen. Aber leider hat sich der Frühling grad verabschiedet. Vielleicht am Wochenende?

    Herzlicht Max

    >

    Like

    1. Hoi Evi
      Ist ein super Bericht. Schön, dass Du Deine positiven Erfahrungen teilst. Hoffen wir, dass andere Betroffene auch davon profitieren können und Dein Bericht fleissig geteilt wird.
      „Schlottergotti“ Jacqueline sei Dank😙😙
      Lieben Gruss an Euch Beide😘😘

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s